Beschäftigung mit Geschichte in Zeiten von Corona Wenn viele Veranstaltungen nicht mehr stattfinden können und man mehr Zeit zu Hause verbringen muss, hat man Gelegenheit, sich mit Familiengeschichte und alten Dokumenten wie Briefen, Tagebüchern und Urkunden zu befassen. Leider sind viele der älteren Manuskripte in Kurrentschrift oder Sütterlin verfasst, weshalb sie heute nur noch schwer lesbar sind. Der Historiker kann Abhilfe schaffen und die Texte entweder transkribieren oder vorlesen und aufnehmen. Kopien können per E-Mail, Post oder Fax geschickt werden. Eine Seite wird kostenlos und unverbindlich übertragen. Darauf basierend wird ein Kostenvoranschlag erstellt. Probieren Sie es aus! Kontakt Aktuelle Ausstellungen „Achtung Hochspannung! Experimente und Entdeckungen vom Blitz zum Motor”, seit dem 14. Juli im Stadtmuseum Stockach, ab Herbst/Winter 2021 entleihbar.  Info-Faltblatt “Magie des Lichts. Experimente und optische Illusionen”, bis September 2020 im Museum Rinteln, ab Juni 2021 entleihbar. “DDR. Schlaglichter auf Staat und Alltag”, ab sofort entleihbar.  Info-Faltblatt „KALTE ZEITEN – WARME ZEITEN. Von Mammuten und Motoren“, bis 30. August 2020 im Museum Nienburg
.
geschichtsdienste.de Home Home Leistungen Leistungen Qualifikation Qualifikation Referenzen Referenzen Ausstellungsplan Ausstellungsplan Impressum Impressum Home Home